#25 „Sind deine Daten sauber? Datenqualität in der Webanalyse“ – mit Markus Baersch von Gandke

Eine der Grundlagen für aussagekräftige Analysen ist eine gute Qualität der Daten. Doch viele Unternehmen vergessen, darauf zu achten und produzieren „Kraut und Rüben“.

Worauf es bei der Datenqualität ankommt und wie man da rangeht, bespreche ich mit meinem Gast Markus Baersch von Gandke Software. Einem der Umtriebigsten in der Webanalyse.

Shownotes

Websites:

Hier findet ihr Markus Baersch:

Bewertung

Meine Bitte: Wenn dir diese Folge gefallen hat, hinterlasse bitte eine 5-Sterne-Bewertung bei iTunes oder wo immer du abonniert hast, gerne ein Feedback im Blogpost oder ein Like/Share bei Facebook und abonniere diesen Podcast. Auch ein Like bei Podbean würde mich sehr freuen. Zeitinvestition: Maximal ein bis zwei Minuten. Dadurch hilfst du mir den Podcast zu verbessern und die Inhalte zu liefern, die du gerne hören möchtest. Ich danke dir jetzt schon dafür.

Schaue auch gerne bei metrika.de oder die-sendung-mit-der-metrik.de vorbei.

Allgemein

Maik Bruns

Gründer und Inhaber bei Metrika e. K.
Der ehemalige SEO ist seit Jahren der Webanalyse mit Google Analytics und dem Google Tag Manager stark verbunden.

Er schreibt und bloggt zu diesen Themen, wenn er nicht gerade unterwegs oder bei seiner Familie ist und ist in verschiedenen sozialen Netzwerken zu finden. Er hostet den Podcast "Die Sendung mit der Metrik", spricht zu Webanalyse- und SEO-Themen auf Konferenzen und gibt Seminare/Workshops zur Webanalyse, vor allem mit Google Analytics, Google Tag Manager und Google Data Studio.

Nebenbei fotografiert er leidenschaftlich gerne und hat mit Freeletics einen Sportnachfolger für Volleyball gefunden.

Twitter Google+ LinkedIn   XING

5 Antworten auf „#25 „Sind deine Daten sauber? Datenqualität in der Webanalyse“ – mit Markus Baersch von Gandke“

  1. Hi Maik,

    am Ende des Podcasts fragst du, wer sich schon mit Datenqualität beschäftigt hat und ich möchte darauf mit „ich“ antworten. 😉

    In meiner ANALYTICSkiste habe ich zwei Blogartikel dazu, die dem einen oder anderen Hörer & Leser eventuell an dieser Stelle nützen:

    1) Eine PII-Checkliste. (https://www.analyticskiste.blog/analytics/pii-check/)

    2) Datenansichtsfilter. (https://www.analyticskiste.blog/analytics/datenansicht-filter-fuer-schoene-urls/)

    Wie immer, super spannendes und vor allem wichtiges Thema – top aufbereitet. Danke euch beiden.

    Liebe Grüße,
    Michaela

  2. Hi Maik,

    ein guter Einstieg in den Podcast, allerdings viel zu kurz. Als Anfänger hätte ich mir einen Teil II gewünscht, denn als es mit Insider-Tipps losging, war die Folge quasi vorbei. Gerade die beiden Tipps, wann man weitersurfen sollte, weil die Aussagen falsch sind, helfen Anfängern wie mir sehr :-). Hier wünsche ich mir, dass ich zu den beiden Themen eine gute Quelle in den Shownotes finde, damit ich nicht gleich in eine Anfängerfalle tappe.

    Freue mich auf weitere Podcasts!
    Gruß
    Natalie

    1. Hey Natalie,

      danke für dein Feedback zur Folge. Und sorry, dass wir irgendwann den Pfad der Tugend verlassen haben.
      Die Schwierigkeit ist, erstmal zu unterscheiden, was Anfängerwissen ist und was nicht. Die Hintergründe sind je Person extrem unterschiedlich und der Themenkomplex „Webanalyse“ insgesamt so umfangreich, dass es schwer fällt, das sauber abzugrenzen. Ich bin mir sicher, dass wir z. B. bei Nerds so manches Mal „Langeweile“ produziert haben, während ich auch von Anfängern gehört habe, dass es sie weiter gebracht hat. Manches wird dir erst dann klar werden, wenn du vor dem entsprechenden Problem stehst. So lange bleibt es wohl erstmal bei dem allgemeinen Hinweis auf „Missstände“ in den Daten.

      Mein Tipp für dich: Versuche weiterhin den Leuten zu folgen, bei denen du ein „gutes Gefühl“ hast und die die Dinge sauber erklären. Ich werde aber – auch wegen deines Hinweises – versuchen noch stärker darauf zu achten, dass die Inhalt gut erklärt werden, damit möglichst viele Hörer sich zurechtfinden.

      Viele Grüße – und nochmal danke!
      Maik

      1. Hi Maik,

        danke für Deine Antwort. Das war gar keine Kritik, ich finde die Podscasts schon sehr gut, deshalb wünsche ich mir einen Teil II 🙂
        Ich wollte eher Feedback dazu geben, dass es schön wäre, die Insider-Tipps mit den „richtigen“ Quellen zu schmücken in den Shownotes. Zwei hattet ihr konkret benannt, aber den Podcast höre ich on the road und um die Passage zu finden, wann man sieht, ob eine Quelle professionell genug ist, muss ich viel Zeit aufwenden. Das ist auch schon alles. Und: weiter so!

        1. Hey Natalie,
          .-
          alles klar. Verstanden. Werde versuchen, das noch besser zu machen.
          Es wird nicht immer klappen (weil das Suchen „guter“ Quellen mitunter lange dauern kann), aber der Auftrag ist klar. 🙂

          LG
          Maik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.