#3 „Profit messen mit Webanalyse“ mit Alexander Holl von 121WATT

Die dritte Folge von „Die Sendung mit der Metrik“ behandelt sicherlich eines der wichtigsten Themen für Unternehmen und Unternehmer. „Wie wird Profit gemessen?“. Zu Gast war mit Alexander Holl einer der bekanntesten deutschen Online Marketer, der sich mit Webanalyse nicht nur gut auskennt, sondern auch eine Vielzahl Seminare in dem Bereich anbietet. 

Abonniere auf Android Abonniere auf iTunes

Alexander und ich haben uns „etwas länger“ dazu unterhalten, was für die Messung wichtig ist, und dabei sind wieder einige interessante Learnings herausgekommen, die du dir unbedingt mitschreiben solltest.


Lade die Folge runter (Rechtsklick und „Speichern unter“)

Meine Bitte: Wenn dir diese Folge gefallen hat, hinterlasse bitte eine 5-Sterne-Bewertung bei iTunes oder wo immer du abonniert hast, gerne ein Feedback im Blogpost oder bei Facebook und abonniere diesen Podcast. Zeitinvestition: Maximal ein bis zwei Minuten. Dadurch hilfst du mir den Podcast zu verbessern und die Inhalte zu liefern, die du gerne hören möchtest. Ich danke dir jetzt schon dafür.

Wer das Ganze lieber lesen möchte …
… das komplette Interview gibt’s im Blog von Metrika

Shownotes

Alexander Holls Profile im Netz

Allgemein

Das komplette Interview zum Nachlesen …

… gibt’s im Blog von Metrika

Maik Bruns

Gründer und Inhaber bei Metrika e. K.
Der Ex-SEO ist seit Jahren der Webanalyse mit Google Analytics und dem Google Tag Manager stark verbunden.

Er schreibt und bloggt im Metrika-Blog zu diesen Themen. Hier im Podcast interviewt er Menschen, die sich mit Themen rund um Webanalyse beschäftigen. Er spricht außerdem zu Webanalyse- und SEO-Themen auf Konferenzen und gibt Seminare/Workshops zum Thema Google Analytics und Google Tag Manager.

Nebenbei fotografiert er leidenschaftlich gerne und hat mit Freeletics einen Sportnachfolger für Volleyball gefunden.

Twitter Google+ LinkedIn   XING

2 Antworten auf „#3 „Profit messen mit Webanalyse“ mit Alexander Holl von 121WATT“

  1. Hallo Maik,

    die Sendung war wieder echt gut, aber an der Tonqualität musst Du bitte noch arbeiten.
    Bei den anderen Folgen war die Qualität immer super.

    Freu mich schon auf die nächsten Folgen.

    Viele Grüße
    Martin

    1. Danke, Martin. Auch für den Hinweis. Ich habe leider nur begrenzte Möglichkeiten, das Equipment bei den Gästen zu beeinflussen, bemühe mich aber in der Post Produktion immer darum, das Optimum herauszuholen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.